Screen width of at least 320px is required!

2 July 2020

Episode #208

25 June 2020

Episode #207

18 June 2020

Episode #206

11 June 2020

Episode #205

4 June 2020

Episode #204

28 May 2020

Episode #203

21 May 2020

Episode #202

14 May 2020

Episode #201

7 May 2020

Episode #200

Speed 1.0x
/

Introduction

Jana: Heute ist Donnerstag, der 25. Juni 2020. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von „News in Slow German“! Hallo liebe Hörer! Hallo Michael!
Michael: Hallo Jana! Hallo zusammen!
Jana: Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit der Überlegung der Europäischen Union, die Einreise von Reisenden aus den USA, Russland und Brasilien in die EU auf unbestimmte Zeit zu verbieten, da die Zahl der Coronavirus-Fälle in diesen Ländern zunimmt. Anschließend sprechen wir über die Ankündigung Saudi-Arabiens am Montag, die Hadsch-Pilgerreise nach Mekka wegen der Coronavirus-Pandemie in diesem Jahr für Ausländer abzusagen. Danach diskutieren wir über eine Studie, die in der Zeitschrift Scientific Reports veröffentlicht wurde und die zeigt, dass wilde Kakadus genauso intelligent sind wie im Labor aufgezogene. Und zum Schluss sprechen wir darüber, wie Mode eine wichtige Rolle bei der sozialen Distanzierung spielen kann.
Michael: Klingt gut! Weiter geht es danach mit „Trending in Germany“, dem zweiten Teil unseres Programms. 
Jana: In dieser Woche werden wir die Korruptionsvorwürfe gegen Philipp Amthor diskutieren, den aufsteigenden neuen Star der konservativen Partei CDU und jüngsten Abgeordneten des Deutschen Bundestags. Außerdem sprechen wir darüber, dass die Rundfunkbeiträge für die öffentlich-rechtlichen Sendeanstalten nächstes Jahr erhöht werden sollen. Diese Zwangsabgabe ist jedoch umstritten.
Michael: Klingt gut, Jana! Los geht's! 
Jana: Okay, Michael! Los geht's!
25 June 2020
Einreiseverbot in die EU: USA, Russland, Brasilien auf der vorläufigen Liste
Rob Wilson / Shutterstock.com

Die EU-Botschafter trafen gestern zusammen, um die Wiedereröffnung der äußeren Grenzen des Bündnisses am 1. Juli zu planen. Für Reisende aus einer Reihe von Ländern, darunter aus den USA, könnte es ein Einreiseverbot geben. Der aus 27 Ländern bestehende Block muss sich zunächst auf die Maßnahmen einigen, die Nicht-EU-Länder ergreifen müssen, bevor eine Liste der „sicheren“ Länder erstellt werden kann. Die EU-Kommission hat den Botschaftern geraten, für diese Liste nur solche Länder in Betracht zu ziehen, die vergleichbar oder besser als der EU-Durchschnitt sind, wenn es um Neuinfektionen, den

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

25 June 2020
Saudi-Arabien sagt die Hadsch-Pilgerreise ab
kursat-bayhan / Shutterstock.com

Die saudische Regierung kündigte am Montag an, dass sich in diesem Jahr keine Pilger von außerhalb des Königreichs auf den Hadsch begeben dürfen. So sollen Ansteckungen verhindert werden. Einen Tag später kündigten saudische Behörden an, dass in diesem Jahr nur etwa 1.000 Pilger eine Erlaubnis erhalten würden – ein winziger Bruchteil der 2,5 Millionen, die im vergangenen Jahr gekommen waren.


Saudi-Arabien leidet unter einem der größten Coronavirus-Ausbrüche im Nahen Osten. Bislang wurden 161.000 Infektionen und mehr als 1.300 Todesfälle gemeldet. Im März traten strenge Beschränkungen zur Eindä

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

25 June 2020
Wilde Kakadus sind so klug wie ihre im Labor aufgezogenen Artgenossen

Laut einer Studie, die am Dienstag letzter Woche in der Zeitschrift Scientific Reports veröffentlicht wurde, sind in freier Wildbahn lebende Vögel genauso intelligent wie Vögel, die in Gefangenschaft leben. Wildvögel zeigen jedoch weniger Interesse, an Tests teilzunehmen. Frühere Forschungsarbeiten deuteten darauf hin, dass Tiere innovativer werden, wenn sie viel Zeit mit Menschen verbringen.

Forscher an der Veterinärmedizinischen Universität Wien haben nun einen Versuchsaufbau entwickelt, den sie „Innovationsarena“ nennen. Das ist eine neue Art, die Innovationsfähigkeit von Tieren zu testen. S

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

25 June 2020
Die Rolle der Mode bei der sozialen Distanzierung

Im Corona-Zeitalter gehören Gesichtsmasken mittlerweile zum Alltagsstil. Jetzt gibt es eine Welle innovativer Designs für die neue Mode der sozialen Distanzierung. Einige dieser Modedesigns wurden Anfang des Monats auf der digitalen Londoner Modewoche vorgestellt. Neue Ideen für sozial distanzierende Kleidung reichen von Luftpolster-Anzügen für Pendler bis hin zu riesigen Schuhen der (europäischen) Größe 75. Deren Designer Grigore Lup äußerte sich dazu folgendermaßen: „Wenn sich zwei Menschen gegenüberstehen, die diese Schuhe tragen, wäre ein Abstand von fast anderthalb Meter zwischen ihnen“.

E

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

25 June 2020
CDU-Jungstar Philipp Amthor unter Korruptionsverdacht
nitpicker / Shutterstock.com

Jana: Im Moment gibt es viel Ärger für Philipp Amthor. Amthor ist der jüngste Bundestagsabgeordnete der CDU und gilt als Jungstar der CDU. „Der Spiegel“ hatte vor ein paar Wochen berichtet, dass Amthor sein Amt benutzt hat, um sich persönlich zu bereichern. Neben seinem Amt war Amthor auch Direktor bei einem US-amerikanischen Internet-Startup namens „Augustus Intelligence“. Nach Informationen des „Spiegel“ hatte Amthor im Oktober 2018 einen Brief an Wirtschaftsminister Altmaier verfasst. Der Brief wurde auf offiziellem Bundestagpapier geschrieben. Hier benutzt Amthor eindeutig sein „In“ durch seine Rolle als Abgeordneter. Er wurde auch reich entlohnt. Er bekam Aktienoptionen und seinen Direktor-Posten. Auch von teuren, bezahlten Reisen im Jahr 2019 in die USA und nach Korsika ist die Rede. Deswegen gab es einen „Spiegel“-Artikel mit dem Titel „Ist Amthor käuflich?“ Worauf Amthor antwortete: „Ich bin nicht käuflich“. Er habe einen Fehler gemacht und daraus gelernt. Die Aktien und den Direktorentitel und seine Nebentätigkeit habe er aufgegeben. Es wird nun eine offizielle Untersuchung geben.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

25 June 2020
Die Rundfunkbeiträge sollen erhöht werden

Michael: Seit dem 1. Januar 2013 muss in Deutschland jeder Haushalt einen Rundfunkbeitrag von 17,50 Euro pro Monat zahlen. Damit wurde das System abgelöst, bei dem der Beitrag an der Zahl der Empfangsgeräte wie Radio, Fernseher oder auch einem Internetanschluss bemessen wird, die es in einem Haus oder einer Wohnung gibt. Nächstes Jahr soll diese Abgabe um 86 Cent erhöht werden. In großen Teilen der Bevölkerung ist der Unwille groß, für die Programme der öffentlich-rechtlichen Sender überhaupt zu bezahlen - besonders in den jetzigen Zeiten. Dabei würde der öffentlich-rechtliche Rundfunk in Zeiten von Fake News mehr gebraucht denn je, schreibt die „Berliner Zeitung“ im Artikel „Ungeliebte Abgabe“ vom 19. Juni. Die Akzeptanz innerhalb der Bevölkerung gegenüber der Zwangsabgabe müsse durch Reformen erhöht werden. Das Angebot müsse attraktiver gestaltet und es müssten Kosten eingespart werden, meint die Zeitung. Eigentlich war geplant, dass die Sender werbefrei werden. Dies wurde aber nicht in die Tat umgesetzt. Geld könne gespart werden, indem die beiden großen Sender ARD und ZDF intensiver zusammenarbeiten und kleinere Rundfunkanstalten geschlossen werden.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.