Screen width of at least 320px is required!

6 August 2020

Episode #213

30 July 2020

Episode #212

23 July 2020

Episode #211

16 July 2020

Episode #210

9 July 2020

Episode #209

2 July 2020

Episode #208

25 June 2020

Episode #207

18 June 2020

Episode #206

11 June 2020

Episode #205

Speed 1.0x
/

Introduction

Jana: Heute ist Donnerstag, der 23. Juli 2020. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von „News in Slow German“! Hallo liebe Hörer! Hallo Michael!
Michael: Hallo Jana! Hallo zusammen!

Jana: Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit dem Corona-Hilfspaket, das von den Staats- und Regierungschefs der EU am Dienstag nach mehrtägigen Verhandlungen beschlossen wurde. Anschließend sprechen wir über den am Dienstag veröffentlichten Bericht des Geheimdienst- und Sicherheitsausschusses des britischen Parlaments über die Einmischung der russischen Regierung in die Politik in Großbritannien. Danach wird es um eine Studie gehen, die neue Erkenntnisse darüber liefert, wie die Ureinwohner Amerikas die Austernzucht über Tausende von Jahren aufrechterhalten haben. Und zum Schluss sprechen wir über ein neues Mode-Statement – von Museen verkaufte Gesichtsmasken mit Abbildungen von Kunstwerken aus ihren Sammlungen.
Michael: Das klingt nach einer sehr originellen Idee! Weiter geht es mit dem zweiten Teil unseres Programms, unserem Segment „Trending in Germany“.
Jana: In dieser Woche werden wir über die möglichen Kandidaten für das Amt des Bundeskanzlers und CDU-Vorsitzenden sprechen, da Angela Merkel angekündigt hat, bei der Wahl 2021 nicht für eine fünfte Amtszeit zu kandidieren. Weiter geht es mit Drohungen gegen prominente Frauen in öffentlichen Berufen in Deutschland, die E-Mails mit dem Betreff „NSU 2.0“ erhalten hatten. Die Abkürzung steht für „Nationalsozialistischer Untergrund“ und dahinter stecken rassistische und sexistische Motive.
Michael: Danke, Jana! Los geht's! 
Jana: Okay, Michael! Los geht's!
23 July 2020
EU beschließt massives Corona-Hilfspaket
Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

Am Dienstag einigten sich die Staats- und Regierungschefs der EU nach viertägigen Verhandlungen auf ein riesiges Paket zum wirtschaftlichen Wiederaufbau nach der Coronavirus-bedingten Rezession. Es beinhaltet massive Zuschüsse und Anleihen, um die Auswirkungen der Pandemie in den 27 Mitgliedsländern des Bündnisses aufzufangen. Es war der längste europäische Gipfel seit 20 Jahren. Sein Ergebnis war die größte, jemals von der EU vereinbarte gemeinsame Kreditaufnahme. Die EU-Kommission wird internationale Kredite in Höhe von 750 Milliarden Euro aufnehmen und die Gelder an die Mitgliedstaaten vert

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

23 July 2020
Russland-Bericht: die britische Regierung hat die Einmischung des Kremls ignoriert
Daniel Simoc-Minea / Shutterstock.com

Am 21. Juni veröffentlichte der Geheimdienst- und Sicherheitsausschuss des britischen Parlaments endlich den lang erwarteten Bericht über die Einmischung der russischen Regierung in die Politik Großbritanniens. In dem Bericht heißt es, die britische Regierung habe es versäumt, die Angelegenheit ordnungsgemäß zu untersuchen, obwohl es Beweise für eine Einmischung in das schottische Unabhängigkeitsreferendum gab. Die britische Regierung wird auch beschuldigt, eine Untersuchung der Einmischung Russlands während des EU-Referendums bewusst vermieden zu haben. Der Parlamentsausschuss forderte die Re

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

23 July 2020
Historische Austern als Wegweiser für die Zukunft

Laut einer am 10. Juli in der Zeitschrift Science Advances veröffentlichten Studie haben die Ureinwohner Amerikas über lange Zeiträume hinweg Austern kultiviert. Die Studie zeigt die bemerkenswerte Stabilität von Austernbänken vor dem 20. Jahrhundert. Die Erkenntnisse könnten Auswirkungen auf die Restauration von Austernbänken haben und als Leitfaden für die Auswahl geeigneter Orte für eine zukünftige Wiederherstellung der Austernbestände dienen.

Veränderungen der Größe der Austern und ihrer Menge sind ein weit verbreitetes Kriterium zur Untersuchung des menschlichen Einflusses auf die Gesundhe

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

23 July 2020
Gesichtsmasken im Museum – ein neues Mode-Statement?

Museen in Europa und den USA öffnen nach dem Coronavirus-Lockdown langsam wieder ihre Türen. Viele von ihnen verkaufen Gesichtsmasken mit Abbildungen von Kunstwerken ihrer Sammlungen oder mit ihren Logos. Für einige der staatlich finanzierten Museen ist dies eher eine ästhetische Überlegung, um Masken attraktiver zu machen. In der National Gallery in London zählen die Masken mit Vincent Van Goghs „Sonnenblumen“ und anderen Blumengemälden seit der Wiedereröffnung des Museums am 8. Juli zu den Bestsellern des Museumshops.

Das Metropolitan Museum of Art vertreibt Masken mit künstlerischen Darstell

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

23 July 2020
Mehrheit der Deutschen sieht Söder als Kanzler
photocosmos1 / Shutterstock.com

Jana: Wie schnell sich die Dinge doch innerhalb von nur zwei Monaten ändern können! Wie wir vor zwei Monaten diskutiert hatten, gab es eigentlich nur drei Bewerber für die Nachfolge von Angela Merkel als Kanzlerkandidat für die CDU/CSU. Eigentlich geht es um den CDU/CSU-Vorsitz, aber es ist wohl jedem klar, dass beide Jobs von einer Person ausgeübt werden. Das waren der Favorit Armin Laschet (59), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, Wirtschaftsexperte Friedrich Merz (64) und Ex-Umweltminister Norbert Röttgen(54). Mittlerweile ist aber einer vorgeschossen, den vor zwei Monaten noch keiner auf dem Zettel hatte: der bayerische Ministerpräsident und CSU-Politiker Markus Söder (53). Dieser hat sich während der Coronakrise als vertrauenseinflößender Krisenmanager hervorgetan. Seine Maßnahmen in Bayern waren ein Vorbild für ganz Deutschland. Die Deutschen brauchten eine starke Hand in einer Krise, die ihnen Angst machte und macht. Söder versichert zwar immer wieder, dass er nicht Kanzler werden möchte …

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

23 July 2020
NSU 2.0 - Mehrere Frauen erhalten Drohbriefe
rkl_foto / Shutterstock.com

Michael: In den letzten Wochen haben sich mehrere Frauen an die Öffentlichkeit gewandt, weil sie E-Mails mit rassistischen und sexistischen Inhalten erhalten haben. Im Betreff dieser E-Mails war „NSU 2.0“ zu lesen. NSU steht für „Nationalsozialistischer Untergrund“ - eine Terrororganisation, die von 2000 bis 2007 mehrere Menschen mit Migrationshintergrund in Deutschland ermordet hat. Rassismus war offenkundig das Motiv dieser Taten. Der oder die Verfasser der jüngsten Drohbriefe haben aber noch ein anderes Motiv - Sexismus. Alle Empfänger der „NSU 2.0“ E-Mails waren starke und selbstbewusste Frauen, die sich gegen Rechtsextremismus aussprechen. „Das kann niemanden wundern“, schreibt die „Frankfurter Rundschau“ am 17. Juli in dem Artikel „NSU 2.0 - Drohbriefe - Verfasser haben neben Rassismus noch ein anderes Motiv“. Denn Sexismus und Antifeminismus seien ein fester Bestandteil der rechtsextremen Ideologie. Diese Vorfälle ziehen auch noch aus einem anderen Grund Aufmerksamkeit auf sich. Und zwar scheinen die persönlichen Daten der E-Mail-Empfängerinnen über einen Polizeicomputer in Hessen abgegriffen worden zu sein.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.