Screen width of at least 320px is required!

2 July 2020

Episode #208

25 June 2020

Episode #207

18 June 2020

Episode #206

11 June 2020

Episode #205

4 June 2020

Episode #204

28 May 2020

Episode #203

21 May 2020

Episode #202

14 May 2020

Episode #201

7 May 2020

Episode #200

Speed 1.0x
/

Introduction

Jana: Heute ist Donnerstag, der 11. Juni 2020. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von „News in Slow German“! Hallo liebe Hörer! Hallo Michael!
Michael: Hallo Jana! Hallo zusammen!
Jana: Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit der Entscheidung der schwedischen Staatsanwaltschaft, die Untersuchung des Mordes an Olof Palme nach 34 Jahren einzustellen. Danach sprechen wir über die Beschädigung von Statuen in Großbritannien und Belgien nach den Anti-Rassismus-Protesten in den USA und Europa. Dann werden wir ein Gespräch über eine in der Zeitschrift Alzheimer’s & Dementia veröffentlichte Studie führen, die einen Zusammenhang zwischen wiederholt negativem Denken und Demenz im Alter aufdeckt. Und zum Schluss sprechen wir über die vom Verband der belgischen Cafés geförderte Aktion, die „Happy Hour“ in „Helpy Hour“ umzuwandeln, um Bars und Restaurants zu unterstützen, die nach der Pandemie jetzt langsam wieder öffnen.
Michael: Klingt super, Jana! Weiter geht es jetzt mit dem zweiten Teil unseres Programms, unserem Segment „Trending in Germany“. 
Jana: Wir diskutieren das Urteil des Bundesgerichtshofs, dem höchsten deutschen Gericht für Zivil- und Strafrecht, im Volkswagen-Emissionsskandal, der auch als „Dieselgate“ bekannt ist. Und wir sprechen darüber, dass die Bundesregierung ein neues Konjunkturpaket mit Schwerpunkt auf der Automobilindustrie verabschiedet hat. Gefordert wurde unter anderem auch ein Zuschuss für herkömmliche Diesel- und Benzinautos. Einen Kaufanreiz gibt es jetzt allerdings nur für Elektroautos.
Michael:  Klingt gut, Jana!  Los geht's! 
Jana: Okay, Michael! Los geht's!
11 June 2020

Schweden hat die Ermittlungen zum unaufgeklärten Mord an dem ehemaligen schwedischen Ministerpräsidenten Olof Palme eingestellt, der vor 34 Jahren in der Stockholmer Innenstadt erschossen wurde. Chefankläger Krister Petersson sagte am Mittwoch, der Fall sei abgeschlossen, da der Hauptverdächtige, Stig Engstrom, im Jahr 2000 gestorben sei. Er fügte hinzu, nur ein Gericht könne über die Schuld oder Unschuld von Stig Engstrom entscheiden. Da der Verdächtige jedoch verstorben sei, werde es kein Gerichtsverfahren geben.


Palme wurde in den Rücken geschossen, als er am 28. Februar 1986 in Stockholm m

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

11 June 2020
Entfernung von Statuen nach Anti-Rassismus-Protesten
Jacek Wojnarowski / Shutterstock.com

Die weit verbreiteten Proteste, die nach der Ermordung von George Floyd durch die Polizei in Minneapolis überall in den USA begannen, finden nun auch in Europa Resonanz. Diese Woche führten die Proteste dazu, dass in Großbritannien und in Belgien Statuen entfernt wurden, die an eine rassistische, koloniale Geschichte erinnern

Am Sonntag stürzten Demonstranten in der englischen Stadt Bristol die Statue von Edward Colston in den Fluss. Ende des 17. Jahrhunderts führte Colston die britische Royal African Company an, die mehr als 80.000 Sklaven im Austausch gegen Tabak, Zucker und Rum in die Kari

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

11 June 2020
Negatives Denken erhöht das Risiko von Altersdemenz

Eine neue, in der Fachzeitschrift Alzheimer’s & Dementia veröffentlichte Studie zeigt, dass wiederholt negatives Denken im Alter den Rückgang kognitiver Fähigkeiten und größere Ablagerungen von zwei gefährlichen Proteinen im Gehirn, die Alzheimer auslösen können, zur Folge haben kann.

Im Rahmen der Studie, an der mehr als 350 Menschen teilnahmen, die 55 Jahre oder älter waren, untersuchten Forscher über einen Zeitraum von zwei Jahren, wie negative Gedanken die psychische Gesundheit beeinträchtigen können. Bei etwa 30 % der Studienteilnehmer wurden Hirn-Scans mittels Positronen-Emissions-Tomogra

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

11 June 2020
„Helpy Hour“ in Belgien zur Unterstützung von Bars
Alexandros Michailidis / Shutterstock.com

Seit Montag sind Bars und Restaurants in Belgien unter strengen Auflagen wieder geöffnet. Der Abstand zwischen den Tischen muss mindestens 1,5 Meter betragen, und die maximale Personenzahl pro Tisch ist zehn Personen. Bestellen und Trinken an der Bar ist nicht möglich. Kellner müssen Gesichtsmasken tragen.

Nach Angaben des Belgischen Bundesverbands der Cafés könnte die Hälfte der 12.000 Cafés des Landes aufgrund von COVID-19 gezwungen sein zu schließen. „Jetzt, da die Bars langsam wieder öffnen, nachdem sie monatelang geschlossen waren, ist es an der Zeit, ihnen zu helfen, wieder auf die Beine

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

11 June 2020
BGH: VW „sittenwidrig“ und muss Verbraucher im Dieselskandal entschädigen
diamant24 / Shutterstock.com

Jana: Ich habe mich selten über ein Urteil des Bundesgerichtshofs so gefreut. Es hat VW eine schallende Ohrfeige verpasst. VWs Schuld in einem der größten Industrieskandale der Nachkriegsgeschichte in Deutschland ist nun endgültig geklärt. Laut BGH hat VW bewusst getäuscht und manipuliert und „sittenwidrig“, „vorsätzlich“ und besonders verwerflich gehandelt. Der BGH geht mit seinem Urteil auch davon aus, dass die ganze Chefetage von den Manipulationen wusste. Jedenfalls steht dem Verbraucher in der Klage der Kaufpreis des Fahrzeugs zu, er muss sich aber die gefahrenen Kilometer anrechnen lassen. Das ist ein tolles Signal für die 60.000 anderen Klagen, die da noch im Raum stehen. Der richterliche Spruch, dass es sich um vorsätzliche Manipulation handelte, dürfte VW in diesen Verfahren kaum helfen. VW hat auch angekündigt, die Verfahren durch eine einmalige Zahlung aus dem Weg zu schaffen. Leider gilt das Urteil nicht für die 240.000 Eigentümer, die bereits mit VW einen Vergleich geschlossen hatten.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

11 June 2020
Zuschuss nur für Elektroautos

Michael: Nach langer Diskussion ist nun ein weiteres Konjunkturpaket für die Wirtschaft in Deutschland verabschiedet worden. Besonders die deutsche Automobilindustrie stand dabei im Fokus. Dass die Elektromobilität gefördert werden sollte, war schon im Vorfeld klar. Es ging zusätzlich noch um die Diskussion, ob auch Fahrzeuge mit sparsamen Verbrennungsmotoren bezuschusst werden sollen. Hintergrund ist, dass die deutschen Autohersteller schnell aus der Krise gelangen sollen. Dazu stellt der Staat Geld zur Verfügung und es werden durch Bezuschussungen Kaufanreize hergestellt. Diese gelten nun aber nur für Autos mit Elektroantrieb. Die Lobby der Autohersteller, die in Deutschland sehr großen Einfluss auf die Politik ausübt, konnte sich nicht durchsetzen. Eines ihrer Argumente war, dass besonders die Zulieferfirmen der großen Autohersteller, die Teile für Verbrennungsmotoren herstellen, in eine wirtschaftliche Schieflage geraten. So würden viele Arbeitsplätze verloren gehen. In dem Online-Artikel „Geld nur für E-Autos“ vom 04.06. der „Frankfurter Allgemeinen“ wird diese Befürchtung relativiert. Wenn sich die Meldungen über Stellenstreichungen in der nahen Zukunft häufen, seien dies nur die beschleunigten Anpassungen, die der Industrie sowieso bevorstünden.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.