Screen width of at least 320px is required!

1 October 2020

Episode #221

24 September 2020

Episode #220

17 September 2020

Episode #219

10 September 2020

Episode #218

3 September 2020

Episode #217

27 August 2020

Episode #216

20 August 2020

Episode #215

13 August 2020

Episode #214

6 August 2020

Episode #213

Speed 1.0x
/

Introduction

Jana: Heute ist Donnerstag, der 3. September 2020. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von „News in Slow German“! Hallo liebe Hörer! Hallo Michael! 
Michael: Hallo Jana! Hallo zusammen!
Jana: Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit den Demonstrationen in mehreren europäischen Ländern gegen die von den Regierungen verhängten Corona-Maßnahmen. Danach sprechen wir über die Schritte, die Israel und die Vereinigten Arabischen Emirate unternommen haben, um engere diplomatische Beziehungen aufzubauen. Anschließend werden wir die Auswirkungen der Freizeitfischerei auf die Umwelt in Europa diskutieren. Und zum Schluss sprechen wir über „Zwei lachende Jungen“, ein Gemälde des niederländischen Malers Frans Hals, das zum dritten Mal aus einem niederländischen Museum gestohlen wurde.
Michael: Es wurde zum dritten Mal gestohlen?! 
Jana: Ja. Kunstdetektive sagen, dass es sehr schwierig ist, kleine Museen zu sichern, da es zu viel Geld kostet. Daher haben es Diebe oft auf kleinere Galerien und Museen abgesehen.
Michael: Das ist wirklich traurig. Ich hoffe, das Bild taucht bald wieder auf.
Jana: Das hoffe ich auch, Michael. Jetzt geht es weiter mit dem zweiten Teil unseres Programms „Trending in Germany“. Wir werden über die Gewerkschaft ver.di und den deutschen Beamtenbund dbb sprechen, die eine Lohnerhöhung von 4,8 % für die 2,3 Millionen Angestellten und Beamten im öffentlichen Dienst fordern. Die von Geldnot geplagten Kommunen und der Bund fordern hingegen wegen der Coronakrise eine Nullrunde. Außerdem sprechen wir über die Entscheidung des Berliner Innensenators, eine geplante Großdemonstration von Corona-Leugnern zu verbieten. Ist das möglicherweise verfassungswidrig?
Michael: Klingt interessant, Jana!  
Jana: Vielen Dank, Michael. Los geht's!
3 September 2020
Demonstrationen gegen Corona-Maßnahmen der Regierungen in Europa 
Travers Lewis / Shutterstock.com

Auf einer Großdemonstration am Samstag, dem 29. August, in Berlin gegen die strengen Maßnahmen der deutschen Regierung zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie durchbrachen mehrere hundert Demonstranten Polizeiabsperrungen und versuchten, das Reichstagsgebäude, den Sitz des deutschen Parlaments, zu stürmen. Die Demonstration war ursprünglich von den Behörden verboten worden. Das Verbot wurde jedoch später vom Gericht aufgehoben.  

In London versammelten sich rund 1.000 Demonstranten am Trafalgar Square, um ein „Ende der medizinischen Tyrannei“ zu fordern. In Paris gingen etwa 300 Demonstranten auf

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

3 September 2020
Israelis und Emiratis bauen engere Beziehungen auf 
Peter Krocka / Shutterstock.com

Der erste offizielle Flug aus Israel in die Vereinigten Arabischen Emirate ist am Montag um 15.38 Uhr Ortszeit gelandet. Er signalisierte einen wichtigen Schritt zur Normalisierung der Beziehungen zwischen den beiden Ländern. Die Ankündigung eines Friedensabkommens war bereits am 13. August erfolgt.  


Das Flugzeug der israelischen Fluggesellschaft El Al machte die dreistündige Reise mit einer Delegation israelischer und amerikanischer Beamter an Bord. Es durfte den saudi-arabischen Luftraum durchqueren, der normalerweise für den israelischen Flugverkehr gesperrt ist. Die Vereinigten Arabischen

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

3 September 2020
Auswirkungen der Freizeitfischerei auf die Umwelt in Europa

Viele europäische Küstenregionen haben aufgrund der Pandemie schwere wirtschaftliche Verluste erlitten. Ein wichtiger Sektor, der davon betroffen ist, ist die Freizeitfischerei. Sie bringt den europäischen Küstenwirtschaften geschätzte 10,5 Milliarden Euro ein. Etwa 9 Millionen Europäer angeln zum Vergnügen. Viele kleinere Gemeinden und ärmere Regionen sind auf Einnahmen im Zusammenhang mit diesem beliebten Hobby angewiesen.

Mit der Aufhebung einiger Corona-bedingter Beschränkungen in Regionen wie Katalonien können europäische Angler nun wieder ihrem Hobby nachgehen. Experten sind jedoch besorg

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

3 September 2020
Holländisches Gemälde „Zwei lachende Jungen“ zum dritten Mal gestohlen

Diebe haben ein Gemälde des holländischen Künstlers Frans Hals aus einem Museum in den Niederlanden gestohlen. Das Kunstwerk „Zwei lachende Jungen“ aus dem Jahr 1626 entstand in der sogenannten Goldenen Ära der niederländischen Malerei. Es wurde am 27. August vor Sonnenaufgang aus dem Museum Hofje van Aerden in der Nähe der Stadt Utrecht entwendet. Sein Wert wird auf 15 Millionen Euro geschätzt. Die Diebe waren durch die Hintertür in das Gebäude eingedrungen.

Das Gemälde, auf dem zwei lachende Jungen mit einem Krug Bier zu sehen sind, wurde bereits zweimal aus demselben Museum gestohlen. Es wur

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

3 September 2020
Ver.di fordert 4.8% mehr Lohn für Angestellte im Öffentlichen Dienst

Jana: Was kommt 2020 eigentlich noch alles? Coronakrise, Hitzewelle, Dürre, überall Feuer, Hurrikane, Polizeigewalt und in den USA fliegen diese riesigen, anormalen Hornissen rum. Wenn jetzt ein UFO mit feindlichen Außerirdischen ankommt, würde ich wahrscheinlich nur mit den Achseln zucken und sagen “War ja klar”. Jetzt müssen wir uns auf Zoff und Streiks ab dem 1. September gefasst machen. Die Gewerkschaft ver.di verlangt für ihre Mitglieder im öffentlichen Dienst und mit für die Beamten im Beamtenbund dbb 4,8 % mehr Lohn. Dazu kommt eine Arbeitszeitanpassung der Mitglieder im Osten. Die arbeiten immer noch eine Stunde mehr als die Leute im Westen. Das bei einer Laufzeit von 12 Monaten. Es handelt sich hier zum Beispiel um Lehrer und Busfahrer und Polizisten, also häufig gerade die Berufsgruppen, die während der Coronakrise an vorderster Front arbeiteten und weiter arbeiten. Unsere Gesellschaft verdankt diesen Leuten sehr viel für die Bewältigung der ersten Corona-Welle. Diesen Punkt wollen die Gewerkschafter auch geltend machen. Ver.di-Chef Werneke sprach von Corona-Helden.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

3 September 2020
Verbot einer Anti-Corona-Demonstration in Berlin – falsche Entscheidung?
Sherkeen Alou / Shutterstock.com

Michael: Am 1. August dieses Jahres versammelten sich in Berlin rund zwanzigtausend Menschen, um gegen die Corona-Vorschriften zu demonstrieren. Dabei wurden die Hygieneregeln weitestgehend missachtet. Man sah Menschen ohne Maske, die dicht an dicht standen und die Abstandsregelung nicht einhielten. Dies ist auf große Kritik gestoßen. Nun ist erneut eine Großdemonstration von einer Gruppe von Corona-Leugnern in Berlin angemeldet worden, bei der wieder gegen das staatliche Vorgehen in der Corona-Krise demonstriert werden soll. Berlins Innensenator Andreas Geisel hat diese Demo verboten. „Der Staat lässt sich nicht an der Nase herumführen“, war seine Begründung des Verbots. Von einigen Seiten bekam er Lob, dass er die Leugner des Virus in die Schranken weist. Von der „Süddeutschen Zeitung“ hingegen kommt Kritik gegen seine Entscheidung. Es sei zwar eine mutige Erklärung, schreibt die Zeitung, allerdings ist die Überschrift des Artikels vom 26. August „Kein Grund für ein Demonstrationsverbot“. Der Staat müsse das Treiben der Corona-Leugner tolerieren. Denn das Grundgesetz schütze in seinem Rahmen die Versammlungsfreiheit eines jeden – egal, ob er rechts, links oder einfach nur irre sei.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.