Screen width of at least 320px is required!

6 May 2021

Episode #252

29 April 2021

Episode #251

22 April 2021

Episode #250

15 April 2021

Episode #249

8 April 2021

Episode #248

1 April 2021

Episode #247

25 March 2021

Episode #246

18 March 2021

Episode #245

11 March 2021

Episode #244

Speed 1.0x
/

Introduction

Jana: Heute ist Donnerstag, der 8. April 2021. Herzlich willkommen zu einer neuen Folge unseres wöchentlichen Programms „News in Slow German“ für Fortgeschrittene! Hallo zusammen! Hallo Michael!
Michael: Hallo Jana. Ein herzliches Willkommen an alle unsere Hörer!
Jana: Im ersten Teil unseres Programms werden wir über einige Nachrichten diskutieren, die diese Woche Schlagzeilen gemacht haben. Wir beginnen mit einer Diskussion über das Wiederaufflammen der Spannungen zwischen Russland und der Ukraine. Danach werden wir über die Ankündigung des nordkoreanischen Sportministeriums vom Dienstag sprechen, dass das Land aufgrund der COVID-Pandemie nicht an den Olympischen Sommerspielen in Tokio teilnehmen wird. Wir werden außerdem über eine aktuelle Studie diskutieren, die zeigt, dass der Meteoriteneinschlag, der die Dinosaurier auslöschte, die tropischen Regenwälder entstehen ließ. Und wir werden über Zwillingsbrüder sprechen, die wegen ihrer YouTube-Videos über vorgetäuschte Raubüberfälle verurteilt wurden.
Michael: Es erstaunt mich immer wieder, was manche Leute tun, um auf Youtube berühmt zu werden.
Jana: Ruhm und Geld können schon sehr verlockend sein, Michael ...
Michael: Weiter geht es nun mit den Ankündigungen für den zweiten Teil unseres Programms, „Trending in Germany“. Worüber werden wir diese Woche sprechen, Jana?
Jana: Diese Woche werden wir über die Entscheidung eines polnischen Gerichts sprechen, den deutschen Fernsehsender ZDF wegen der Darstellung von polnischen Kämpfern gegen die Nazis in der fiktiven TV-Serie „Unsere Mütter, unsere Väter“ zu einer öffentlichen Entschuldigung zu verurteilen. Außerdem diskutieren wir darüber, dass in vielen deutschen Museen Kunstwerke ausgestellt sind, die während der Kolonialzeit aus ihren Ursprungsländern gestohlen wurden. Wie soll damit umgegangen werden?
Michael: Klingt gut, Jana. Lass uns beginnen!
Jana: Danke, Michael! Los geht‘s!
8 April 2021
Der brüchige Waffenstillstand in der Ostukraine könnte kippen

Am Montag forderte das US-Außenministerium Russland auf, die Spannungen mit der Ukraine nicht weiter zu verschärfen. Russland hat in den vergangenen Tagen Truppen und Panzer in die Nähe der ukrainischen Grenze verlegt. Die Truppenbewegungen sind der Grund für die jüngsten Spannungen zwischen Russland, den USA und ihren NATO-Verbündeten.

Der Westen hat der Ukraine seine Unterstützung zugesagt. Der ukrainische Präsident Selenskyj sprach mit US-Präsident Joe Biden, Premierminister Boris Johnson und NATO-Generalsekretär Jens Stoltenberg. Diese äußerten sich besorgt über die jüngste militärische Au

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

8 April 2021
Nordkorea wird nicht an den Olympischen Sommerspielen in Tokio teilnehmen
StreetVJ / Shutterstock.com

Nordkoreas Sportministerium gab am Dienstag bekannt, dass das Land in diesem Sommer nicht an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen wird. Laut der Ankündigung will Nordkorea seine Athleten vor dem Coronavirus schützen. Nordkorea ist das erste Land, das seine Mannschaft aufgrund der Pandemie von den Olympischen Spielen zurückzieht.

Nordkorea hatte 2020 fast alle Verbindungen zur Außenwelt abgebrochen, um einen Zustrom von Coronavirus-Fällen ins Land zu verhindern. Das Land hat keinen größeren Ausbruch von COVID-19 gemeldet. Internationale Gesundheitsexperten zweifeln jedoch an der Behauptun

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

8 April 2021
Der Meteorit, der die Dinosaurier tötete, ist für Entstehung der tropischen Regenwälder verantwortlich

Eine Studie, die am 2. April in der Zeitschrift Science veröffentlicht wurde, liefert neue Informationen über die Entstehung der modernen Regenwälder. Sie zeigt, dass der Meteoriteneinschlag vor 66 Millionen Jahren, der die Dinosaurier auslöschte, auch 45 % der Pflanzen im heutigen Kolumbien zum Aussterben gebracht hat. Das ermöglichte das Wachstum neuer, blühender Pflanzen und die Entstehung unserer heutigen tropischen Regenwälder.

Die vom Smithsonian Tropical Research Institute in Panama geleitete Studie analysierte Zehntausende von Pflanzenfossilien aus der Zeit vor und nach dem Meteoritenei

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

8 April 2021
YouTube-Stars wegen vorgetäuschtem Raubüberfall verurteilt
Featureflash Photo Agency / Shutterstock.com

Die Zwillingsbrüder Alan und Alex Stokes aus Kalifornien erreichen mit ihren Streich-Videos auf YouTube ein Millionenpublikum. 2019 veröffentlichten sie ein Video, in dem sie vortäuschten, eine Bank ausgeraubt zu haben. Während des „Überfallsversuchten die Brüder, mit vorgehaltener Waffe einen Uber zu entführen. Das Auto sollte ihnen als Fluchtfahrzeug dienen.

Streich-Videos von vorgetäuschten Raubüberfällen sind auf YouTube relativ häufig. Sie können jedoch fatale Folgen haben. Im Februar wurde der 20-jährige Timothy Wilks in Nashville erschossen, während er einen solchen Raubüberfall-Strei

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

8 April 2021
Macher von deutscher TV-Serie von polnischem Gericht zu öffentlicher Entschuldigung verurteilt
Andreas Prott / Shutterstock.com

Jana: Die polnische Justiz ist mal wieder in vollem Schwung. Die Macher des MehrteilersUnsere Mütter, unsere Väter“ – das ZDF und die UFA Fiction – sind von einem polnischen Bundesgericht zu einer öffentlichen Entschuldigung verdonnert worden. Dieser regelrechte Gang nach Canossa soll im polnischen Fernsehen auf allen Kanälen sowie auf drei deutschen Fernsehstationen gezeigt werden. So wichtig ist die Sache den Polen! Es geht um die Darstellung der polnischen Heimatarmee in dieser Serie über den Zweiten Weltkrieg. Die Serie enthalte Szenen, die der Armee eine Mitschuld an Verbrechen gegen das jüdische Volk geben sollen. Soldaten der Armee seien als antisemitisch dargestellt worden. Dies würde den Rahmen der freien Meinungsfreiheit sprengen. Eine Geldstrafe sieht das Urteil allerdings nicht vor. Die Zahlung von 20.000 Zloty, das sind etwa 4.500 Euro, die das erste Gericht 2018 verhängt hatte, wurde aufgehoben. Die Klage war von einem Veteranen dieser Armee eingereicht worden. Die Macher der Serie haben bereits angekündigt, in Berufung gehen zu wollen. An der Serie hatten zahlreiche Experten aus aller Welt mitgearbeitet. Kennst du die Serie, Michael?

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

8 April 2021
Gehört Raubkunst in deutsche Museen?
Ariya Stock / Shutterstock.com

Michael: Deutschland hat bekanntermaßen weltberühmte Museen. Die Museumsinsel in Berlin gehört zu den Höhepunkten des europäischen Kulturtourismus. In Deutschlands Kunsthallen sind alle möglichen Arten von Kunst ausgestellt, unter anderem auch Raubkunst aus Afrika. Die Zeitung „Die Welt“ greift diese Thematik in dem Artikel „Sollten deutsche Museen Raubkunst nach Afrika zurückgeben?“ vom 31. März auf. Der Kommentar liefert pro und contra Argumente zu der Debatte, die nicht nur Deutschland, sondern die gesamte westliche Welt schon länger beschäftigt. Es wäre an der Zeit, gestohlene Kunst, die deutsche Museen ersteigert haben, zurückzugeben. Es ginge dabei um die Achtung des Eigentums – und des Völkerrechts. Durch die Rückgabe der Kunst würde Deutschland ein Zeichen setzen und die entsprechenden Völker und Staaten in dieser Weltordnung als gleichberechtigt ansehen. Dagegen steht das Argument, dass es in einigen dieser Länder nicht ausreichende Möglichkeiten gäbe, die Kunst auszustellen, zu schützen und auch zu restaurieren. Zum Beispiel seien die Kunstwerke aus Afrika außerdem überwiegend Stämmen zuzuordnen, die heutzutage über die gesamte Welt verteilt sind. Wer wäre in so einem Fall der Ansprechpartner?

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.