Screen width of at least 320px is required!

26 August 2021

Wie wollen wir mit Rauschmitteln umgehen?

19 August 2021

Das Problem mit den „Ehrenmorden“

19 August 2021

Keine Curry-Wurst mehr bei Volkswagen

12 August 2021

Sensationeller Nazi-Fund in Hagen-Eckesey

12 August 2021

Sexismus-Vorwurf bei den Salzburger Festspielen

5 August 2021

BioNTech kündigt Arbeit an mRNA-Impfstoff gegen Malaria an

5 August 2021

Konzert von Nena abgebrochen

29 July 2021

Flutkatastrophe im Westen Deutschlands: Eine persönliche Geschichte

29 July 2021

Kein Bargeld im Bus

Speed 1.0x
/
aa
AA

Sexismus-Vorwurf bei den Salzburger Festspielen

12 August 2021

Robin: Bei den diesjährigen Salzburger Festspielen hat es einen Sexismus-Vorwurf gegeben. Die Schauspielerin Verena Altenberger hat sich über einen Kritiker beschwert. In einem Interview sagte sie, er hätte ihr vorgeworfen, dass sie einen zu kleinen Busen habe. Es sei eine Abwertung, wenn man sie als Frau sexualisiere und nach Äußerlichkeiten beurteile. Altenberger spielt im österreichischen Salzburg beim Stück „Jedermann“ die Rolle der Buhlschaft. Sie hätte kaum Buhlschaftsbusen und noch weniger Haar, schreibt der Journalist Manuel Brug. Die „Frankfurter Allgemeine Zeitung“ verteidigt den Kritiker. Im Artikel „Der Busen der Buhlschaft“ vom 4. August schreibt die Zeitung, Brug hätte Altenberger gar nicht beurteilt. Seine Schilderung sei nur eine Beschreibung gewesen. Er habe über die Typveränderung der Frau in dieser Rolle geschrieben. Die Figur der Buhlschaft gerät trotz nur weniger Verse in diesem Stück jedes Jahr ins Zentrum der Berichterstattung.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.