Screen width of at least 320px is required!

22 October 2020

Episode #224

15 October 2020

Episode #223

8 October 2020

Episode #222

1 October 2020

Episode #221

24 September 2020

Episode #220

17 September 2020

Episode #219

10 September 2020

Episode #218

3 September 2020

Episode #217

27 August 2020

Episode #216

Speed 1.0x
/

Introduction

Jana: Heute ist Donnerstag, der 15. Oktober 2020. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von „News in Slow German“! Hallo liebe Hörer! Hallo Michael! 
Michael: Hallo Jana! Hallo zusammen!
Jana: Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit der Verleihung des Friedensnobelpreises 2020 an das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen. Danach werden wir über die Ankündigung von Facebook-Chef Mark Zuckerberg am Montag sprechen, dass alle Posts, die den Holocaust leugnen, ab jetzt verboten werden sollen. Anschließend sprechen wir über eine von australischen Forschern durchgeführte Studie, die zeigt, dass immer mehr Babys ohne Weisheitszähne und mit einer zusätzlichen Arterie im Arm geboren werden. Und wir beenden den ersten Teil unseres Programms mit den French Open 2020.
Michael: Vielen Dank, Jana. Weiter geht es nun mit den Ankündigungen für den zweiten Teil unseres Programms.
Jana: Im Abschnitt „Trending in Germany“ werden wir über die historische Entscheidung der Europäischen Arzneimittelagentur sprechen, das Zulassungsverfahren für den Corona-Impfstoffkandidaten der Firma BioNtech einzuleiten, während die dritte Phase der klinischen Studie noch läuft. Theoretisch könnte der Impfstoff zugelassen werden, sobald die Studie abgeschlossen ist. Außerdem sprechen wir über den Rechtsstreit von Georg Friedrich Prinz von Preußen um mehr als 10.000 Objekte aus seinem Familienbesitz, die nach dem Zweiten Weltkrieg beschlagnahmt wurden oder verloren gingen, und die er zurückhaben will. Der Fall basiert auf der Frage, ob seine Vorfahren den Nazis geholfen haben oder nicht.
Michael: Klingt interessant, Jana!
Jana: Danke, Michael! Los geht's!
15 October 2020
Friedensnobelpreis 2020 für Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen
ChameleonsEye / Shutterstock.com

Am 9. Oktober erhielt das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen den Friedensnobelpreis für seinen Einsatz im Kampf gegen den wachsenden Welthunger inmitten der Coronavirus-Pandemie. Die UN-Organisation versorgt fast 100 Millionen Menschen in 88 Ländern auf der ganzen Welt mit Nahrungsmitteln

Das Nobelpreis-Komitee erklärte, dass die Arbeit des Welternährungsprogramms den Grundstein für Frieden in Konfliktgebieten lege. „Angesichts der Pandemie hat das Welternährungsprogramm die beeindruckende Fähigkeit gezeigt, seine Bemühungen noch zu verstärken“, sagte Berit Reiss-Andersen, die Vors

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

15 October 2020
Facebook will Inhalte verbieten, die den Holocaust leugnen oder verzerren
Mikael Damkier / Shutterstock.com

Am 12. Oktober kündigte Facebook-CEO Mark Zuckerberg an, dass er seine Entscheidung von 2018 rückgängig machen werde, und dass Facebook jetzt Inhalte verbieten werde, die „den Holocaust leugnen oder verzerren“. Bei der Bekanntgabe dieser Entscheidung berief sich Facebook auf eine kürzlich durchgeführte Umfrage unter Amerikanern im Alter von 18 bis 39 Jahren. Demnach glaubt fast ein Viertel der Befragten, der Holocaust sei entweder ein Mythos oder übertrieben.

„Ich hatte mit dem Konflikt zwischen der Verteidigung der Redefreiheit und dem Schaden, der durch die Verharmlosung oder Leugnung der Sch

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

15 October 2020
„Mikroevolution“ – es gibt immer mehr Menschen mit zusätzlicher Arterie und ohne Weisheitszähne

Die Menschheit durchläuft eine „Mikroevolution“, was dazu führt, dass immer mehr Babys ohne Weisheitszähne und mit einer zusätzlichen Arterie im Arm geboren werden. Das haben australische Forscher herausgefunden. Diese Arterie sorgt für eine verbesserte Blutversorgung der Hand und stellt kein Gesundheitsrisiko dar.

Diese Ergebnisse waren Teil einer Studie, die im vergangenen Monat im Journal of Anatomy veröffentlicht wurde. Die Wissenschaftler aus Adelaide in Australien glauben, dass sich die Evolution des Menschen schneller vollzieht als jemals zuvor in den letzten 250 Jahren. Gegenwärtig komm

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

15 October 2020
French Open: Spektakuläre Siege in den Einzel-Finalen
Dana Gardner / Shutterstock.com

Rafael Nadals einhundertster Match-Sieg brachte ihm bei den French Open, die am vergangenen Sonntag in Paris endeten, seinen 20. Grand-Slam-Titel ein. Jetzt teilen sich Nadal und sein Freund und Rivale Roger Federer mit jeweils 20 Grand-Slam-Titeln den Rekord bei den Herren. „Ich hoffe, 20 ist für uns beide nur ein Schritt auf unserem weiteren Weg“, erklärte der 39-jährige Federer auf Twitter. „Gut gemacht, Rafa. Du hast es verdient.“

Rafael Nadal äußerte sich in seinem Interview vor 1.000 Zuschauern zurückhaltend über die Bedeutung seines 20. Grand-Slam-Titels. Stattdessen dankte er den Organi

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

15 October 2020
EMA beschließt Schnellverfahren für Zulassung von BioNtech-Impfstoff gegen Corona

Jana: Die Mainzer Firma BioNtech hat letzte Woche einen bedeutenden und massiven Vorsprung bei der Herstellung eines Impfstoffs gegen das neuartige Coronavirus erreicht. Die europäische Zulassungsbehörde EMA hat angekündigt, dass sich BioNtech, eine Firma, die mit dem amerikanischen Biotech-Giganten Pfizer und Fosun Pharma zusammenarbeitet, für ein sogenanntes „Rolling-Review“-Zulassungsverfahren qualifiziert hat. Das bedeutet, dass EMA bereits mit laufenden aktuellen Daten an der Zulassung arbeiten wird, während die Phase II- und Phase III-Testreihen des Impfstoffes noch im Gange sind. Zuvor hatte sich das britische Unternehmen AstraZeneca, das ebenfalls an einem Impfstoff gegen das Coronavirus arbeitet, bereits für dieses Verfahren qualifiziert. Das gab es noch nie. Es beweist, wie dringend die Sache ist und wie sehr die Behörde diesen Impfstoff haben will, jetzt wo die Fallzahlen von COVID-19 weltweit wieder dramatisch ansteigen.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.

15 October 2020
Die ehemaligen Monarchen wollen ihre Schätze zurück
Alessandro Zappalorto / Shutterstock.com

Jana: Kaum sehen sie eine Chance, dann nutzen sie diese auch. Ich spreche von einem Artikel mit einem kurzen Video, den ich letztens bei CNN gelesen habe. Darin ist die Rede von Georg Friedrich, Prinz von Preußen, der in einen Rechtsstreit mit der Regierung verwickelt ist. Er sieht es als seine Pflicht, die Familienschätze wieder zurückzubekommen. Das Problem für ihn ist allerdings das deutsche Gesetz. Das besagt, dass Leute, die den Nazis an die Macht geholfen haben, von einer Rückerstattung oder Entschädigung für verlorenes Eigentum disqualifiziert sind — ein Gesetz, was die Mehrheit der Deutschen völlig unterstützt.

End of free content.

To access this material, please LOG IN.

If you don't have a subscription, please click HERE to sign up for this program.