Screen width of at least 320px is required!
/

Aretha Franklin, „Königin des Soul“, stirbt im Alter von 76 Jahren

Aretha Franklin, eine der größten Sängerinnen Amerikas und weltweit als „Königin des Soul“ bekannt, starb letzten Donnerstag an Bauchspeicheldrüsenkrebs.

Franklin wurde 1942 in Memphis, Tennessee, als Tochter einer Gospelsängerin und eines Predigers geboren. Sie brachte sich selbst das Klavierspielen bei und begann als Kind, in der Kirche ihres Vaters zu singen. Bereits im Alter von 12 Jahren trat sie in Konzerten mit einigen der führenden Gospelsänger des Landes auf. Im Alter von 15 Jahren ging sie nach New York und wurde drei Jahre später bei einem großen Plattenlabel unter Vertrag genommen. Mehr als 100 ihrer Songs erschienen in den Billboard-Charts. Von ihnen schafften es 20 Rhythm & Blues-Singles auf Platz eins der Charts. Sie gewann 18 Grammys und 1994 darüber hinaus einen Grammy für ihr Lebenswerk.

Franklins Erfolg stagnierte während der Disco-Ära Mitte bis Ende der 1970er Jahre. In den 1980er Jahren hatte sie jedoch ein Comeback, veröffentlichte zwei Hit-Alben und arbeitete gemeinsam mit George Michael und Annie Lennox an Popsongs. Sie war seit 2010 krank, trat jedoch immer noch auf.

Phillip: Was für ein Leben Aretha Franklin hatte! Sie sang auf Bürgerrechtskundgebungen, auf der Beerdigung von Martin Luther King Jr. und bei Amtseinführungen von Präsidenten. Und, Clara, hast du gewusst, dass sie die erste Frau war, die in die Rock-and-Roll Hall of Fame aufgenommen wurde?
Clara: Das habe ich nicht gewusst. Es zeigt, welchen großen Einfluss sie auf verschiedene Musikgenres hatte: Gospel, Soul und Rock.
Phillip: Ich werde nie vergessen, wie Aretha Franklin im Film „The Blues Brothers“ eine Kellnerin gespielt hat. Die Szene, wo sie anfängt zu singen und die Leute im Restaurant dazu tanzen, ist ein Klassiker!
Clara: Da hast du recht, Phillip. Es zeigte auch eine Seite von ihr, die wir nicht so oft gesehen haben. Woran ich mich am meisten erinnern werde, ist nicht nur ihre wunderbare Stimme, sondern auch die unglaubliche Kraft, mit der sie sang. Ihr Leben war in vielerlei Hinsicht schwierig, und ich denke, dass ihre Stärke in ihrer Musik zum Vorschein kam.
Phillip: Sie war definitiv für viele eine Inspiration.
Clara: Und sie hat auch viele Künstler beeinflusst – Adele, Alicia Keys, Beyoncé ...
Phillip: Auf jeden Fall!
Clara: Und der Einfluss war gegenseitig! Wusstest du, dass Aretha Franklin Cover-Versionen von Songs von Adele, Alicia Keys, Mariah Carey und Sinéad O'Connor aufgenommen hat?
Phillip: Nein, das wusste ich nicht! Wow! Was für eine große Ehre es für eine Sängerin sein muss, wenn die großartige Aretha Franklin einen ihrer Songs singt!