This is premium content that requires subscription
Please SIGN UP or
November 16, 2017
Weekly News in Slow German - Episode #71



Mouse-over Germantext fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 16. November 2017. Herzlich willkommen zu einer neuen Episode unseres wöchentlichen Programms News in Slow German! Hallo an alle Zuhörer! Ich bin heute mit meinem Freund Phillip hier im Studio. Hallo Phillip!
Phillip: Hallo zusammen! Hallo Lisa!
Lisa: Im ersten Teil unseres Programms geht es um aktuelle Ereignisse. Wir beginnen mit dem neuen europäischen Verteidigungsbündnis PESCO. Anschließend sprechen wir über eine neue Umfrage in Australien, in der die überwältigende Mehrheit der Befragten die gleichgeschlechtliche Ehe befürwortete. Danach besprechen wir die „MeToo“-Bewegung, über die mehr als 1,7 Millionen Menschen in 85 Ländern ihre Erfahrungen mit sexueller Gewalt, Belästigung oder Missbrauch geteilt haben. Und zum Schluss sprechen wir über eine neue Video-Kampagne in Polen, die die dortige Geburtenrate steigern soll.
Phillip: Sehr gut!
Lisa: Das ist aber noch nicht alles, Phillip! Im zweiten Teil unseres Programms wird es um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir heute die Verwendung von Ortsadverbien. Und wir beenden unser Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Löcher in den Bauch fragen“.
Phillip: Klingt gut, Lisa! Los geht's!
Lisa: Ja, Phillip, lass uns keine Zeit verlieren! Fangen wir an!
50 Latest Episodes

November 09, 2017
Episode #70
Weekly News in Slow German


Mouse-over Germantext fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 9. November 2017. Willkommen zu einer neuen wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo allerseits! Ich bin Lisa.
Hanna: Und ich bin Hanna.
Lisa: Ein herzliches Dankeschön an alle Abonnenten, die in dieser Woche an unserer Speaking Studio-Session teilgenommen haben. Ich hoffe, es hat Ihnen gefallen! Mir hat es auf jeden Fall Spaß gemacht, mit Ihnen zu sprechen. Ich hoffe, dass wir in der nächsten Woche noch mehr Teilnehmer haben werden. In der ersten Hälfte unseres Programms befassen wir uns mit den Ereignissen der Woche aus aller Welt. Wir beginnen mit einer Diskussion von zwei verschiedenen Tragödien, die sich in den USA ereignet haben und bei denen viele Menschen ums Leben kamen oder verletzt wurden. Danach sprechen wir über die Wahlergebnisse in Italien, die dem ehemaligen Ministerpräsidenten Silvio Berlusconi die Möglichkeit eröffnen, in die Politik zurückzukehren. Anschließend sprechen wir über das neue Apple iPhone X, das am vergangenen Freitag auf den Markt kam und Tausende Interessenten in aller Welt in die Apple Stores zog. Und zum Schluss sprechen wir über das Endspiel der Baseball-World Series 2017 am Mittwoch und den Sieg der Houston Astros über die Los Angeles Dodgers.
Hanna: Das war ein unglaubliches Spiel, Lisa! Denkst du, dass wir diese Story in dieser Woche als Featured Topic für Speaking Studio wählen sollten?
Lisa: Ich wusste, dass du das vorschlagen würdest, Hanna! Aber nicht jeder ist ein so großer Baseball-Fan wie du. Ich denke, wir sollten stattdessen die Anschläge in New York und Texas diskutieren. Ich glaube, dass diese tragischen Ereignisse viele Menschen beschäftigen.
Hanna: Da hast du recht ...
Lisa: Beenden wir jetzt erst einmal unsere Einleitung. Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir heute die Verwendung von Zeitadverbien. Und wir schließen unser Programm in dieser Woche mit einer neuen deutschen Redewendung ab: „Die Katze im Sack kaufen“.
Hanna: Ich freue mich darauf, dass es endlich losgeht!
Lisa: Na dann ...? Worauf warten wir noch? Fangen wir an!
November 02, 2017
Episode #69
Weekly News in Slow German


Mouse-over Germantext fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 2. November 2017. Herzlich willkommen zu einer neuen Episode unseres wöchentlichen Programms News in Slow German! Hallo an alle Zuhörer! Ich bin heute mit meiner Freundin Hanna im Studio. Hallo Hanna!
Hanna: Hallo zusammen! Hallo Lisa!
Lisa: Freunde, wir freuen uns riesig, heute einen neuen Programmpunkt vorstellen zu können ... Hanna, Trommelwirbel bitte ... Speaking Studio!
Hanna: Und wie der Name schon verrät, mit Hilfe von Speaking Studio kannst du deine Sprechfertigkeiten trainieren.
Lisa: Gemeint sind Konversationsfähigkeiten.
Hanna: Nunja, unsere Abonnenten, die keine umfangreiche Erfahrung in der Konversation im Deutschen haben, müssen zuerst ihre Sprechfertigkeiten entwickeln.
Lisa: Ja, da hast du recht!
Hanna: Lass mich erklären, wie es funktioniert. Zuerst einmal ist Speaking Studio kostenlos für alle unsere Abonnenten, die Zugang zu unserem schriftlichen Material haben. Also zögert nicht, übt, übt, übt!
Lisa: Guter Ratschlag!
Hanna: Nun lass uns darüber sprechen, wie Sprechfertigkeiten im Deutschen geübt werden können: Sobald die Speaking Studio-Sitzung geöffnet ist, kannst du ein role-play-Angebot für jeden unserer existierenden Dialoge kreieren. Wenn dann ein anderer Abonnent oder ein deutscher Muttersprachler dein Angebot annimmt, wirst du die Zeilen des Dialogs, zum Beispiel als Lisa, lesen und die Person, welche dein Angebot angenommen hat, die von Phillip. Du könntest dich jetzt fragen, wie das Vorlesen der Dialoge mit einer anderen Person deine Sprechfertigkeiten verbessert?
Lisa: Ja! Wie?
Hanna: In dreierlei Hinsicht! Erstensdeine Mundmuskulatur wird hinsichtlich des Deutschsprechens trainiert. Zweitens — das Vorlesen verleiht dir Selbstvertrauen, Deutsch mit einer anderen Person zu sprechen. Drittens — es wird dich auf das Konversationstraining vorbereiten, welches wir ebenfalls in unserem Speaking Studio anbieten.
Lisa: Ich hoffe, die meisten unserer Abonnenten werden sich zur nächsten Speaking Studio-Sitzung zuschalten. Bitte überprüft Datum und Uhrzeit der nächsten Sitzung auf unserer Website! Die Uhrzeit ist in eurer Ortszeit angegeben.
Hanna: Lisa, wirst du bei der nächsten Speaking Studio-Sitzung dabei sein?
Lisa: Ja, werde ich! Freunde, ich hoffe, euch dort zu sehen und die Möglichkeit zu haben, Deutsch mit euch zu üben. Und für unsere fortgeschrittenen Abonnenten, hoffe ich, wir können vorhandene Themen unseres Programms diskutieren!
Hanna: Hervorragend!
Lisa: Jetzt geht es erst einmal mit unserem Programm weiter. Wir beginnen den ersten Teil unseres Programms mit einer Diskussion über die politische Zukunft Kataloniens nach der Übernahme durch die spanische Zentralregierung. Danach sprechen wir über den Einsatz der Social Media-Plattformen Facebook, Google und Twitter durch Russland, um die US-Präsidentschaftswahlen 2016 zu beeinflussen. Weiter geht es mit der Veröffentlichung der Doktorarbeit von Stephen Hawking auf der Webseite der Universität Cambridge. Und zum Schluss sprechen wir über die Ergebnisse einer Studie, die am vergangenen Mittwoch in der Fachzeitschrift Journal of Psychopharmacology veröffentlicht wurde und aus der hervorgeht, dass Alkoholkonsum die Aussprache von Fremdsprachen verbessern kann.
Hanna: Was für eine Auswahl, Lisa! Und was schlägst du als Featured Topic dieser Woche vor? Speaking Studio?
Lisa: Ich schlage die Veröffentlichung der Dissertation von Stephen Hawking vor. Da gibt es eine Menge interessanter Dinge zu diskutieren.
Hanna: Eine gute Wahl, Lisa!
Lisa: Beenden wir jetzt erst einmal unsere Einleitung. Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir die Verwendung von Zeitangaben: Häufigkeitsadverbien. Und wir schließen unser Programm in dieser Woche mit einer neuen deutschen Redewendung ab: „Sich am Riemen reißen“.
Hanna: Klingt gut, Lisa! Los geht's!
Lisa: Ja, Hanna, lass uns keine Zeit verlieren. Fangen wir an!
October 26, 2017
Episode #68
Weekly News in Slow German


Mouse-over Germantext fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 26. Oktober 2017. Willkommen zu einer neuen wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo allerseits! Ich bin Lisa.
Phillip: Und ich bin Phillip. Was glaubst du, Lisa — wie viele ESL-Lehrer, die Englisch als Fremdsprache unterrichten, sind unter unseren Zuhörern?
Lisa: Ein paar vielleicht?
Phillip: Und wie viele unserer Zuhörer kennen jemanden — ein Familienmitglied, einen Freund oder Kollegen — der Englisch lernt?
Lisa: Ich bin mir sicher, dass es da eine Menge gibt. ... Oh, ich verstehe, worauf du hinauswillst!
Phillip: Richtig! Wir freuen uns, unseren Zuhörern mitteilen zu können, dass wir ein neues Programm gestartet haben — News in Slow English.
Lisa: Wir wünschen unseren Kollegen von News in Slow English viel Erfolg!  
Phillip: Liebe Zuhörer, wenn Sie jemanden kennen, der Englisch lernt, bitte erzählen Sie ihm oder ihr von unserem neuen Programm ... oder verschenken Sie ein Geschenke-Abo für News in Slow English!
Lisa: Super Idee! Jetzt geht es aber weiter mit unserem deutschen Programm. In der ersten Hälfte unseres Programms sprechen wir über aktuelle Ereignisse aus aller Welt. Wir beginnen mit einer Diskussion über den Parteitag der chinesischen Kommunistischen Partei, der am Dienstag zu Ende gegangen ist. Das ist das wichtigste politische Ereignis in China. Anschließend besprechen wir die Ergebnisse der tschechischen Wahlen und die Ernennung des populistischen Milliardärs Andrej Babiš zum Ministerpräsidenten. Danach sprechen wir über die Entdeckung einer 50 km langen Höhle unter der Mondoberfläche durch Wissenschaftler der japanischen Weltraumbehörde (JAXA), und den Abschluss bildet ein Gerücht, das in dieser Woche über Social Media verbreitet wurde.
Phillip: Tolle Themen, Lisa!
Lisa: Danke, Phillip! Okay. Weiter geht's. Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir die Verwendung von Artangaben — Teil 3. Und wir schließen unser Programm in dieser Woche mit einer neuen deutschen Redewendung ab: „Etwas im Schilde führen“.
Phillip:  Ich freue mich darauf!
Lisa: Na dann ...? Worauf warten wir noch? Fangen wir an!
October 19, 2017
Episode #67
Weekly News in Slow German


Mouse-over Germantext fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 19. Oktober 2017. Willkommen zu einer neuen wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo allerseits! Ich bin Lisa.
Phillip: Und ich bin Phillip.
Lisa: Im ersten Teil unseres Programms sprechen wir über aktuelle Ereignisse. Wir beginnen mit der Befreiung von Rakka, einer von der Terrororganisation „Islamischer Staat“ besetzten Stadt in Syrien. Danach besprechen wir die Ergebnisse der Parlamentswahlen in Österreich, die am vergangenen Sonntag stattfanden. Weiter geht es mit der Diskussion einer Studie, die unsere bisherigen Annahmen zur Domestikation von Hunden in Frage stellt. Und zum Abschluss sprechen wir über eine Italienerin, der das Recht auf Krankengeld zugesprochen wurde, damit sie sich um ihren kranken Hund kümmern konnte.
Phillip: Lisa, verlagern wir den Schwerpunkt unseres Programms jetzt von Weltnachrichten auf „Nachrichten aus der Welt des Hundes“?!
Lisa: Ich dachte mir, dass du etwas in dieser Richtung sagen würdest ...
Phillip: Und?
Lisa: Im letzten Beitrag geht es um das Recht, seine kranken Haustiere zu pflegen. Und die Geschichte davor behandelt das Thema Kooperation.
Phillip: Kooperation? Ich dachte, es geht hier um Domestikation.
Lisa: Ok, ich verstehe, dass das etwas verwirrend klingt, aber es ist ein spannendes Thema für eine Diskussion.
Phillip: Na, da bin ich aber gespannt.
Lisa: Ok, Phillip! Jetzt geht es erst einmal zurück zu den Schlagzeilen. Im zweiten Teil unseres Programms wird es um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir die Verwendung von Artangaben. Das ist unser heutiges Thema. Und wir beenden unser Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Jemandem nicht das Wasser reichen können“.
Phillip: Super, Lisa! Los geht's!
Lisa: Ja, Phillip, lass uns keine Zeit verlieren. Fangen wir an!
October 12, 2017
Episode #66
Weekly News in Slow German


Mouse-over Germantext fragments in red to see English translation
Hanna: Heute ist Donnerstag, der 12. Oktober 2017. Sie hören unser Programm „News in Slow German“. Ein herzliches Willkommen allen unseren Zuhörern! Ich heiße Hanna.
Phillip: Und ich bin Phillip.
Hanna: Im ersten Teil unseres Programms werden wir uns mit den Schlagzeilen dieser Woche beschäftigen. Wir beginnen mit den anhaltenden Spannungen zwischen Katalonien und der spanischen Regierung. Anschließend sprechen wir über die Entlassung des Filmproduzenten Harvey Weinstein wegen Vorwürfen von sexueller Belästigung am vergangenen Sonntag. Weiter geht es mit einer Diskussion der Arbeit von Richard Thaler, einem US-Ökonomen und dem Gewinner des diesjährigen Wirtschaftsnobelpreises. Und zum Abschluss sprechen wir über die umstrittene Entscheidung der österreichischen Behörden, einen Mann in einem Haifischkostüm mit einer Geldstrafe zu belegen, weil er damit gegen ein neues Gesetz verstoßen hat, welches das Tragen von Gesichtsbedeckungen in der Öffentlichkeit verbietet.
Phillip: Eine sehr gute Auswahl, Hanna! Ich bin allerdings etwas verwirrt über die letzte Geschichte. Was ist das Problem, wenn man in der Öffentlichkeit ein Kostüm trägt?
Hanna: Das ist eine sehr gute Frage, Phillip. Bis zur Antwort musst du dich allerdings noch ein bisschen gedulden.
Phillip: Ok!
Hanna: Das ist aber noch nicht alles, Phillip. Im zweiten Teil unseres Programms wird es um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir die Verwendung von Artangaben. Das ist unser heutiges Thema. Und wir beenden unser Programm in dieser Woche mit einer neuen deutschen Redewendung: „Die Flinte ins Korn werfen“.
Phillip: Super! Bist du soweit?
Hanna: Ja, Phillip — los geht's. Fangen wir an!

Learn German online with us!

In our course we emphasize all aspects of language learning from listening comprehension, rapid vocabulary expansion, exposure to German grammar and common idiomatic expressions, to pronunciation practice and interactive grammar exercises. In our program we discuss the Weekly News, German grammar, and German expressions, and much more at a slow pace so that you can understand almost every word and sentence.

Our German podcast and German lessons published on our website contain hundreds of learning lessons from beginning to intermediate German, so listen and most importantly read our interactive transcripts on our website and you will be surprised to discover that you know more German than you think!

With this tool you do not actually need to have an extensive vocabulary to start listening and reading our material. Your vocabulary will expand rapidly and naturally and your comprehension skills will also improve dramatically.

Improve your German quickly! CHOOSE SUBSCRIPTION that best fits your level of German language and your interest!

Are you a German teacher? We offer educational discounts for schools, colleges, and study groups. Learn more about educational discounts at News in Slow German!

To help you better understand if this program is for you, we would like to invite you to check out our DEMO EPISODE