This is premium content that requires subscription
Please SIGN UP or
January 12, 2017
Weekly News in Slow German - Episode #27



Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 12. Januar, 2017. Herzlich willkommen zu News in Slow German! Hallo Phillip!
Phillip: Hallo Lisa! Hallo an alle Zuhörer!
Lisa: Beginnen wir mit den Ankündigungen zum heutigen Programm. Im ersten Teil unseres Programms werden wir über die Sorge von europäischen Regierungsvertretern vor einer möglichen russischen Beeinflussung der bevorstehenden Wahlen sprechen. Wir werden außerdem über die Entscheidung einer japanischen Versicherungsfirma diskutieren, einige der Angestellten durch künstliche Intelligenz zu ersetzen. Weiter geht es mit einem Bericht von britischen Wissenschaftlern, die festgestellt haben, dass eines der größten Eisschelfe der Antarktis-Halbinsel bald abbrechen könnte, und wir beenden den ersten Teil des Programms mit der 74. Golden Globes-Verleihung, die am Sonntag in Beverly Hills in Kalifornien stattgefunden hat.
Phillip: Ein gutes Programm, Lisa!
Lisa: Das ist aber noch nicht alles! Im zweiten Teil des Programms geht es, wie immer, um die deutsche Sprache und Kultur. Unser Grammatikdialog wird jede Menge Beispiele zum heutigen GrammatikthemaKonjunktiv 1 — enthalten und wir beenden das Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Mit jemandem durch dick und dünn gehen“.
Phillip: Super, Lisa! Ich bin dann soweit ...
Lisa: Ich auch, Phillip! Also dann, Vorhang auf!
All Episodes

January 05, 2017
Episode #26
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 5. Januar. Herzlich willkommen zu News in Slow German! Dies ist die erste Sendung des Jahres 2017. Ein frohes neues Jahr, allerseits! Ein frohes neues Jahr, Phillip!
Phillip: Ein frohes neues Jahr, Lisa!
Lisa: Heute beginnen wir unser Programm mit einer Diskussion der aktuellen Ereignisse. Wir sprechen über die Twitter-Meldung des zukünftigen amerikanischen Präsidenten zu Nordkoreas Interkontinentalraketen und über einen neuen Google-Algorithmus, der die Suchrangfolge von Webseiten, die den Holocaust leugnen, herabsetzt. Außerdem sprechen wir über das neue „Recht auf Abschalten“, das am 1. Januar in Frankreich in Kraft getreten ist und zum Abschluss diskutieren wir über ein Programm in Finnland, das 2.000 Bürgern ein Einkommen garantiert.
Phillip: Super, Lisa!
Lisa: Das ist aber noch nicht alles! Im zweiten Teil des Programms geht es um die deutsche Sprache und Kultur. Unser Grammatikdialog wird jede Menge Beispiele zum heutigen Grammatikthema – dem Imperativ – enthalten, und wir beenden das Programm mit einer neuen deutschen Redewendung : „Blau machen“.
Phillip: Sehr gut! Hast du noch weitere Ankündigungen, Lisa?
Lisa: Nein ...
Phillip: Worauf warten wir dann? Lass uns loslegen!
Lisa: Ja, natürlich! Also dann, Vorhang auf!
December 29, 2016
Episode #25
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Hanna: Heute ist Donnerstag, der 29. Dezember 2016. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German!
Phillip: Hallo Hanna! Hallo an alle Zuhörer!
Hanna: Im ersten Teil des Programms diskutieren wir über die vom UN-Sicherheitsrat am vergangenen Freitag verabschiedete Resolution, in der Israel aufgefordert wird, seine Siedlungsaktivitäten in den besetzten palästinensischen Gebieten zu beenden. Wir sprechen außerdem über den Flugzeugabsturz einer russischen Militärmaschine am Sonntag, bei dem 92 Passagiere ums Leben kamen, darunter 64 Mitglieder des berühmten Alexandrow-Ensembles, dem offiziellen Chor der russischen Armee. Weiter geht es mit einer am vergangenen Donnerstag in der medizinischen Fachzeitschrift Lancet veröffentlichten vielversprechenden Studie. Dort wird berichtet, dass ein hochwirksamer Impfstoff gegen Ebola 2018 erhältlich sein könnte und wir beenden diesen Teil mit dem Tod des britischen Sängers und Songwriters George Michael, der am ersten Weihnachtsfeiertag im Alter von 53 Jahren gestorben ist.
Phillip: Ich muss dir sagen, ich war wirklich sehr traurig, als ich in dieser Woche vom Tod von George Michael gehört habe.
Hanna: Warst du ein Fan, Phillip?
Phillip: George Michael erinnert mich an meine Jugend. Als ich jung war, habe ich oft seine Musik gehört, so wie viele andere aus meiner Generation. Und Hanna, ich war auch sehr traurig über den Tod von Carrie Fisher, Prinzessin Leia. Ich bin mit dem „Krieg der Sterneaufgewachsen und sie war eine der größten Heldinnen meiner Kindheit.
Hanna: Ja, das waren sehr traurige Neuigkeiten. Jetzt machen wir mit den Ankündigungen weiter. Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Sprache und Kultur gehen. Unser Grammatikdialog enthält eine Menge Beispiele zur heutigen Grammatiklektion - Das Futur (die Zukunft mit dem Hilfsverb werden), und wir beenden das heutige Programm mit einer neuen deutschen Redewendung — „Alles in Butter“.
Phillip: Super, Hanna!
Hanna: Danke, Phillip! Na dann, Vorhang auf!
December 22, 2016
Episode #24
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Hanna: Heute ist Donnerstag, der 22. Dezember 2016. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Lisa ist in dieser Woche im Urlaub. Daher werde ich heute das Programm gemeinsam mit Phillip moderieren. Hallo Phillip!
Phillip: Hallo Hanna! Hallo an alle Zuhörer!
Hanna: Im ersten Teil unseres Programms diskutieren wir über den Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Berlin, bei dem zwölf Menschen ums Leben kamen und viele weitere verletzt wurden. Und wir sprechen über die Ermordung des russischen Botschafters in der Türkei am Montag in einer Kunstgalerie in Ankara. Anschließend besprechen wir den Plan von Facebook vom vergangenen Donnerstag, mit dem die Verbreitung von falschen Nachrichten über das soziale Netzwerk verhindert werden soll und wir enden mit dem Vorschlag der kubanischen Regierung, die Schulden des Landes bei der Tschechischen Republik zurückzuzahlen ... und zwar in Rum.
Phillip: Es ist sehr traurig, dass das Jahr so zu Ende geht, Hanna! Wann hören diese sinnlosen Terrorakte endlich auf?
Hanna: Ich empfinde das genauso, Phillip und ich möchte den bei dieser Tragödie verletzten Opfern eine gute und schnelle Besserung wünschen und den Familien der Opfer in Deutschland und überall unser herzliches Beileid aussprechen.
Phillip: Ja, natürlich! Ich möchte noch hinzufügen, dass ich aufrichtig hoffe, dass 2017 ein friedlicheres Jahr für uns alle werden wird.
Hanna: Das hoffe ich auch, Phillip... Jetzt machen wir aber mit den Ankündigungen weiter. Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Sprache und Kultur gehen. Unser Grammatikdialog enthält diesmal eine Menge Beispiele zur heutigen Grammatiklektion – Die einfache Vergangenheit (Präteritum) — und wir beenden das heutige Programm mit einer neuen deutschen Redewendung — „Auf dem Holzweg sein“.
Phillip: Super, Hanna!
Hanna: Danke, Phillip! Na dann, Vorhang auf!
December 15, 2016
Episode #23
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 15. Dezember 2016. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo an alle Zuhörer!
Phillip: Hallo Lisa! Hallo allerseits!
Lisa: Im ersten Teil des Programms diskutieren wir über die Forderung hochrangiger amerikanischer Regierungsvertreter nach einer Untersuchung der Einmischung Russlands in die Wahlen in den USA. Außerdem sprechen wir über die Zivilbevölkerung in Aleppo, die nach dem Verstoß gegen die Waffenruhe vom Dienstag in der Stadt eingeschlossen ist. Anschließend besprechen wir die Entdeckung eines chinesischen Paläontologen, der einen in Bernstein eingebetteten Dinosaurierschwanz gefunden hat, der mindestens 99 Millionen Jahre alt ist, und wir beenden diesen Teil mit einem Segment über den Tod des legendären amerikanischen Weltraumpioniers und langjährigen Senators John Glenn im Alter von 95 Jahren.
Phillip: Eine super Auswahl heute, Lisa!
Lisa: Wäre das nicht ein tolles Weihnachtsgeschenk für jemanden, der Deutsch lernt?
Phillip: Was... die Auswahl? ... Oh, du meinst unsere Geschenkkarten!
Lisa: Genau.
Phillip: Okay. Lass mich mal die Werbung dafür machen. Liebe Freunde, wenn ihr jemandem ein richtig interessantes und sinnvolles Weihnachtsgeschenk geben wollt, empfehlen wir euch das Geschenke-Abo für News in Slow German! ... Und? ... War ich gut, Lisa?
Lisa: Ein bisschen dick aufgetragen, Phillip. Wir hätten unsere Geschenkkarten durchaus etwas zurückhaltender anpreisen können. Machen wir jetzt erstmal mit den Ankündigungen weiter. Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Sprache und Kultur gehen. Unser Grammatikdialog hat eine Menge Beispiele aus der heutigen Grammatiklektion - Das Perfekt II (starke Verben und Verben mit sein als Hilfsverb) - und wir beenden das heutige Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Klein, aber oho“.
Phillip: Sehr gut!
Lisa: Danke, Phillip! Na dann, Vorhang auf!
December 08, 2016
Episode #22
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 8. Dezember 2016. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo an alle Zuhörer!
Phillip: Hallo Lisa! Hallo allerseits! Lisa, bevor wir mit den Ankündigungen beginnen, könntest du mir mit einem Problem helfen, das ich jedes Jahr im Dezember habe?
Lisa: Lass mich raten ... welche Geschenke du für deine Freunde und Familie kaufen sollst?
Phillip: Ganz genau!
Lisa: Das ist doch ganz einfach, Phillip! Wie wäre es mit einem Geschenk, das intelligent und unterhaltsam ist, und von dem man das ganze Jahr etwas hat?
Phillip: Ein Abo für News in Slow German?
Lisa: Genau!
Phillip: Na super! Du hast gerade alle meine Probleme gelöst, Lisa! Meine GESAMTE deutschsprachige Familie - alles Muttersprachler - erhält in diesem Jahr ein Abo für News in Slow German! ...
Lisa: Du hast ja schon einen sehr eigenartigen Sinn für Humor, Phillip … Machen wir mit den Ankündigungen weiter. Im ersten Teil des Programms besprechen wir die Wiederholung der Wahlen in Österreich vom Sonntag. Wir sprechen außerdem über den Rücktritt des italienischen Ministerpräsidenten Matteo Renzi nach dem Referendum vom Sonntag. Anschließend diskutieren wir über das Versprechen der Bürgermeister von vier großen Hauptstädten in der Welt, bis 2025 Dieselfahrzeuge zu verbieten und wir beenden diesen Teil mit dem Ergebnis einer Studie, derzufolge Online-Therapie erfolgreich bei der Behandlung von Schlaflosigkeit eingesetzt werden kann.
Phillip: Eine gute Auswahl, Lisa! Und im zweiten Teil des Programms?
Lisa: Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Sprache und Kultur gehen. Unser Grammatikdialog hat eine Menge Beispiele aus der heutigen Grammatiklektion - Das Perfekt (schwache Verben und unregelmäßige Verben mit „haben“) - und wir beenden das heutige Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Schwein haben“.
Phillip: Alles klar.
Lisa: Danke, Phillip! Na dann, Vorhang auf!

Learn German online with us!

In our course we emphasize all aspects of language learning from listening comprehension, rapid vocabulary expansion, exposure to German grammar and common idiomatic expressions, to pronunciation practice and interactive grammar exercises. In our program we discuss the Weekly News, German grammar, and German expressions, and much more at a slow pace so that you can understand almost every word and sentence.

Our German podcast and German lessons published on our website contain hundreds of learning lessons from beginning to intermediate German, so listen and most importantly read our interactive transcripts on our website and you will be surprised to discover that you know more German than you think!

With this tool you do not actually need to have an extensive vocabulary to start listening and reading our material. Your vocabulary will expand rapidly and naturally and your comprehension skills will also improve dramatically.

Improve your German quickly! CHOOSE SUBSCRIPTION that best fits your level of German language and your interest!

Are you a German teacher? We offer educational discounts for schools, colleges, and study groups. Learn more about educational discounts at News in Slow German!

To help you better understand if this program is for you, we would like to invite you to check out our DEMO EPISODE