This is premium content that requires subscription
Please SIGN UP or
January 11, 2018
Weekly News in Slow German - Episode #79



Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 11. Januar 2018. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo, liebe Zuhörer! Hallo Phillip!
Phillip: Hallo Lisa! Hallo zusammen!
Lisa: Im ersten Teil unseres Programms sprechen wir über aktuelle Ereignisse. Wir beginnen mit der historischen Entscheidung des griechischen Parlaments, den Muslimen des Landes zu erlauben, sich für das griechische Justizsystem anstatt für die islamische Scharia-Rechtsprechung zu entscheiden. Anschließend sprechen wir über die Entscheidung der französischen Regierung, wegen der Zunahme von tödlichen Verkehrsunfällen das Tempolimit zu senken. Danach geht es um den extremen Wintersturm, der an der Nordostküste der USA große Schäden angerichtet hat. Und zum Schluss sprechen wir über die Verleihung der 75. Golden Globes.
Phillip: Also, ich fand es sensationell, wie Natalie Portman den Preis für den besten Filmregisseur angekündigt hat ...
Lisa: „Und hier sind die ...“
Phillip: „Und hier sind die ALLESAMT MÄNNLICHEN Nominierten ...“
Lisa: Ja! Fünf nominierte Filmregisseure und nicht eine einzige Frau darunter! Ein interessantes Thema. Wir sollten diese Story unbedingt zu unserem Featured topic für das Speaking Studio wählen, Phillip!
Phillip: Auf jeden Fall! Ich bin mir sicher, dass unsere Zuhörer eine Menge dazu zu sagen haben.
Lisa: Okay, Phillip! Jetzt geht es erst einmal mit den Ankündigungen weiter. Im zweiten Teil unseres Programms wird es um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir heute die Verwendung des „Infinitivsatzes mit Zu“. Und wir beenden unser Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Sich ein Herz fassen“.
Phillip: Klingt gut, Lisa! Los geht's!
Lisa: Okay, Phillip. Worauf warten wir noch! Vorhang auf!
50 Latest Episodes

January 04, 2018
Episode #78
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 4. Januar 2018. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo, liebe Zuhörer! Hallo Phillip!
Phillip: Hallo Lisa! Hallo zusammen!
Lisa: Im ersten Teil unseres Programms sprechen wir über aktuelle Ereignisse. Wir beginnen mit einem diplomatischen Durchbruch zwischen Nordkorea und Südkorea. Anschließend sprechen wir über ein Verbot der Werbeanzeigen einer Online-Dating-Webseite, die ein „wissenschaftlich begründetes Partnervermittlungssystem“ versprechen. Danach besprechen wir ein neues Scanverfahren, mit dem Forscher die verborgenen Handschriften in den Sarkophagen der ägyptischen Pharaonen lesen können. Und zum Schluss sprechen wir über eine kreative Aktion einer Gruppe von Neuseeländern, die vor der Küste eine Sandinsel aufgeschüttet hatten, um das öffentliche Alkoholverbot zu umgehen.
Phillip: Super!
Lisa: Welche Story sollen wir zum Featured Topic für unser Speaking Studio wählen?
Phillip: Das Verbot von Werbung für ein „wissenschaftlich begründetes Partnervermittlungssystem“. Einverstanden?
Lisa: Einverstanden! Jetzt machen wir erst einmal mit den Ankündigungen weiter. Im zweiten Teil unseres Programms wird es um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir heute die Verwendung des „Infinitivsatzes mit zu“. Und wir beenden unser Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Der springende Punkt“.
Phillip: Klingt gut, Lisa! Los geht's!
Lisa: Ja, Phillip, lass uns keine Zeit verlieren! Fangen wir an!
December 28, 2017
Episode #77
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Bettina: Heute ist Donnerstag, der 28. Dezember. Herzlich willkommen zu unserer letzten Episode im Jahr 2017. Ich bin Bettina. Lisa ist im Urlaub, und ich werde diese Episode gemeinsam mit meinem Freund Phillip moderieren. Ich wünsche Ihnen allen ein frohes neues Jahr! Hallo Phillip!
Phillip: Hallo Bettina! Hallo alle zusammen!!
Bettina: Im ersten Teil unseres Programms geht es um aktuelle Ereignisse. Wir beginnen mit den Wahlen in Katalonien, die letzte Woche abgehalten wurden, und die der Region weitere Ungewissheit brachten. Danach sprechen wir über die Rede des britischen Bildungsministers, in der dieser erklärte, dass Universitäten mit Geldstrafen belegt oder suspendiert werden sollten, wenn sie umstrittene Redner bannen. Anschließend besprechen wir die erwartete Abstimmung der UNO über das Hochseeabkommen, das internationale Gewässer schützen soll. Und zum Schluss sprechen wir über ein mysteriöses Londoner Restaurant, das man nur mit einer Reservierung besuchen kann ... und das sich als eine Fälschung herausstellte.
Phillip: Eine Fälschung?
Bettina: Genau. Eine Fälschung. Dieses Restaurant hat es nie gegeben.
Phillip: Wow!
Bettina: Eine interessante Story, Phillip. Ich schlage vor, diese Story zum Featured Topic für das Speaking Studio dieser Woche zu wählen.
Phillip: Klingt gut!
Bettina: Jetzt machen wir erst einmal mit den Ankündigungen weiter. Im zweiten Teil wird es, wie immer, um die deutsche Sprache und Kultur gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir heute die Verwendung des Infinitivs mit „zu“. Und wir beenden unser Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Den Bogen raus haben“.
Phillip: Vielen Dank, Bettina! Los geht's!
Bettina: Ja, Phillip — los geht's. Fangen wir an!
December 21, 2017
Episode #76
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 21. Dezember 2017. Herzlich willkommen zu unserer wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo, liebe Zuhörer! Hallo Phillip!
Phillip: Hallo Lisa! Hallo zusammen!
Lisa: Im ersten Teil unseres Programms diskutieren wir aktuelle Ereignisse. Wir beginnen mit der Entscheidung der amerikanischen Telekommunikationsaufsicht FCC am Donnerstag, die sogenannte Netzneutralität abzuschaffen. Das sind Bestimmungen, die ein faires und offenes Internet gewährleisten. Anschließend sprechen wir über den Beschluss des norwegischen Parlaments, alle Drogen zu entkriminalisieren. Danach besprechen wir die Entdeckung eines Sonnensystems, das 2.500 Lichtjahre von uns entfernt ist. Diese Entdeckung wurde von Wissenschaftlern der NASA mithilfe künstlicher Intelligenz gemacht, die von Google entwickelt wurde. Und zum Schluss sprechen wir über einen neuen Eintrag auf der UNESCO-Liste des „Immateriellen Kulturerbes“ — die neapolitanische Kunst des Pizzabackens.
Phillip: Lisa, die Abschaffung der Netzneutralität ist eine ernsthafte Angelegenheit. Meiner Meinung nach sind das sehr schlechte Nachrichten für viele Internetnutzer und Internet-Firmen.
Lisa: Da stimme ich dir zu.
Phillip: Ich denke, wir sollten diese Geschichte zum Featured Topic für unser Speaking Studio in dieser Woche wählen.
Lisa: Okay, Phillip! Jetzt geht es aber erstmal mit den Ankündigungen weiter. Im zweiten Teil unseres Programms wird es um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil besprechen wir heute die Verwendung von Verben mit Präpositionen: Teil 3. Und wir beenden unser Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Einen Kater haben“.
Phillip: Klingt gut, Lisa! Los geht's!
Lisa: Ja, Phillip, lass uns keine Zeit verlieren. Fangen wir an!
December 14, 2017
Episode #75
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 14. Dezember 2017. Sie hören unser Programm „News in Slow German“. Ein herzliches Willkommen an alle unsere Zuhörer! Hallo Phillip!
Phillip: Hallo Lisa! Hallo allerseits! Ich will ja nicht zu kommerziell klingen, aber ich möchte trotzdem alle unsere Zuhörer noch einmal daran erinnern, dass Geschenk-Abos für „News in Slow German“ tolle Geschenke für die Feiertage, zum Geburtstag oder zu anderen Anlässen sind.
Lisa: Ok. Vielen Dank, Phillip! Jetzt geht es erst einmal mit den heutigen Schlagzeilen weiter. Im ersten Teil unseres Programms geht es um aktuelle Ereignisse. Wir beginnen mit einer Diskussion des Ergebnisses der Senatswahlen in Alabama, die am Dienstag stattfanden. Anschließend sprechen wir über die am Sonntag verkündete Entscheidung der französischen Regierung, Handys in Schulen zu verbieten. Das betrifft Kinder, die jünger als 15 Jahre sind. Danach sprechen wir über Bitcoins, die jetzt an einigen Börsen gehandelt werden. Und zum Abschluss würdigen wir Johnny Hallyday, einen französischen Popsänger, der letzte Woche im Alter von 74 Jahren gestorben ist.
Phillip: Danke, Lisa! Und was sollen wir zum Featured Topic für unser Speaking Studio in dieser Woche wählen?
Lisa: Das Handy-Verbot in Schulen?
Phillip: Ja! Eine gute Wahl.
Lisa: Ok. Lass uns jetzt erstmal weitermachen. Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir heute die Verwendung von falschen Freunden — Teil 3. Und wir beenden unser Programm mit einer neuen deutschen Redewendung: „Ein Tropfen auf dem heißen Stein“.
Phillip: Klingt gut, Lisa! Los geht's!
Lisa: Ja, Phillip, lass uns keine Zeit verlieren. Fangen wir an!
December 07, 2017
Episode #74
Weekly News in Slow German


Mouse-over German text fragments in red to see English translation
Lisa: Heute ist Donnerstag, der 7. Dezember 2017. Willkommen zu einer neuen wöchentlichen Ausgabe von News in Slow German! Hallo allerseits! Ich bin Lisa.
Phillip: Und ich bin Phillip.
Lisa: In der ersten Hälfte unseres Programms befassen wir uns mit den Ereignissen der Woche aus aller Welt. Wir beginnen mit der Ankündigung von Präsident Donald Trump, dass die USA die Stadt Jerusalem offiziell als Hauptstadt Israels anerkennen werden. Danach sprechen wir über die Wahl der „Person des Jahres 2017“ durch das US-Magazin Time. Anschließend diskutieren wir die größte Batterie der Welt, die in Australien in Betrieb genommen wurde und Engpässe in der Stromversorgung beheben soll. Und wir enden mit einem etwas leichteren Ton — zum Schluss geht es um eine neue Tradition in Montreal. Dort steht der hässlichste Weihnachtsbaum, der dazu anregen soll, die unvollkommenen Seiten des Lebens zu feiern.
Phillip: Weißt du, Lisa, die Wahl der Time „Person des Jahres“ beschäftigt mich schon die ganze Woche. Time hat sogar die Liste der Finalisten veröffentlicht.
Lisa: Was hältst du von der Wahl von Time?
Phillip: Es war die richtige Wahl!
Lisa: Dann lass uns diesen Beitrag als Featured Topic für unser Speaking Studio dieser Woche auswählen. Jetzt beenden wir erst einmal unsere Einleitung. Im zweiten Teil unseres Programms wird es, wie immer, um die deutsche Kultur und die deutsche Sprache gehen. Im Grammatikteil unseres Programms besprechen wir in dieser Woche die Verwendung von „Falschen Freunden“, und wir schließen unser Programm in dieser Woche mit einer neuen deutschen Redewendung ab: „Jemandem den Garaus machen.“
Phillip: Ich freue mich darauf, dass es endlich losgeht!
Lisa: Na dann ...? Worauf warten wir noch? Fangen wir an!

Learn German online with us!

In our course we emphasize all aspects of language learning from listening comprehension, rapid vocabulary expansion, exposure to German grammar and common idiomatic expressions, to pronunciation practice and interactive grammar exercises. In our program we discuss the Weekly News, German grammar, and German expressions, and much more at a slow pace so that you can understand almost every word and sentence.

Our German podcast and German lessons published on our website contain hundreds of learning lessons from beginning to intermediate German, so listen and most importantly read our interactive transcripts on our website and you will be surprised to discover that you know more German than you think!

With this tool you do not actually need to have an extensive vocabulary to start listening and reading our material. Your vocabulary will expand rapidly and naturally and your comprehension skills will also improve dramatically.

Improve your German quickly! CHOOSE SUBSCRIPTION that best fits your level of German language and your interest!

Are you a German teacher? We offer educational discounts for schools, colleges, and study groups. Learn more about educational discounts at News in Slow German!

To help you better understand if this program is for you, we would like to invite you to check out our DEMO EPISODE